Kreishandwerkerschaft

Schwalm-Eder. „Die Betriebsnachfolge ist ein Dauerthema und bewegt jeden Handwerksmeister, der sein Lebenswerk in gute Hände geben möchte“, sagte Kreishandwerksmeister Frank Michel (Treysa) auf der Veranstaltung „Betriebsnachfolge“, die die Kreishandwerkerschaft Schwalm-Eder mit der Handwerkskammer Kassel und der Kreissparkasse Schwalm-Eder im Sparkassen-Dienstleistungszentrum in Homberg anbot. Über 60 Teilnehmer informierten sich aus erster Hand über die Chancen und Möglichkeiten, einen Betrieb an einen Nachfolger zu übergeben.

Metall-Innung Schwalm-Eder

Schwalm-Eder. Vier Metallbaumeister aus dem Schwalm-Eder-Kreis feierten ihr 45-jähriges Meisterjubiläum. Frank Pfau, Obermeister der Metall-Innung Schwalm-Eder, gratulierte (v. l. n. r.) Hans Georg Schneider (Willingshausen), Reinhard Dobel (Mühlhausen), Erich Falk (Seigertshausen) und Wilhelm Hahn (Zella). Alle vier hatten vor 45 Jahren ihre Meisterprüfung in der Meisterschule in Oberursel abgelegt.

Foto: Metall-Innung Schwalm-Eder

 

Kreishandwerkerschaft

Schwalm-Eder. Auf der Meisterfeier der Kreishandwerkerschaft Schwalm-Eder würdigte das Handwerk den Erfolg von 29 neuen Handwerksmeisterinnen und Handwerksmeistern. Gleichzeitig wurde der erfolgreiche Berufsnachwuchs beim Leistungswettbewerb der Deutschen Handwerksjugend ausgezeichnet. Verdiente Handwerksmeister erhielten zudem den goldenen Meisterbrief. Prof. Dr. Kristina Sinemus, Hessische Staatsministerin für Digitale Strategie und Entwicklung, hielt die Festansprache und überreichte die Meisterbriefe und Urkunden.

Kreishandwerkerschaft

Schwalm-Eder. Auf der Meisterfeier der Kreishandwerkerschaft Schwalm-Eder am 16. November 2019, um 16.00 Uhr in der Homberger Stadthalle, wird Prof. Dr. Kristina Sinemus, Hessische Staatsministerin für Digitale Strategie und Entwicklung, die Festansprache halten.

Auf der Meisterfeier würdigt das örtliche Handwerk die Leistungen der neuen Meister und überreicht die Meisterbriefe. Ferner werden auch die Sieger des Leistungswettbewerbes der Deutschen Handwerksjugend ausgezeichnet und die Goldenen Meisterbriefe an verdiente Handwerksmeister überreicht.

Metall-Innung Schwalm-Eder

Schwalm-Eder. Jede kraftbetätigte Tür oder jedes Tor muss mindestens einmal im Jahr sicherheitstechnisch überprüft werden. Diese Überprüfung darf nur von geschulten Sachkundigen durchgeführt werden, so will es die Technische Regel für Arbeitsstätten ASR A 1.7. Die Metall-Innung Schwalm-Eder hat diese staatliche Verordnung aufgegriffen und für Handwerksbetriebe eine Schulung zu dem Thema angeboten. In der Schulung wurden u. a. verschiedene DIN EN Vorschriften, die DGUV sowie die Durchführung der Prüfungen und Bearbeitung der Prüflisten unterrichtet.

Kreishandwerkerschaft

Schwalm-Eder. Das Handwerk im Schwalm-Eder-Kreis begrüßt die geplante Wiedereinführung der Meisterpflicht. „Wir sind froh, dass die Bundesregierung diese notwendige Kurskorrektur vollziehen und die Meisterpflicht für die Berufe Fliesen-, Platten- und Mosaikleger, Betonstein- und Terrazzohersteller, Estrichleger, Behälter- und Apparatebauer, Parkettleger, Rollladen- und Sonnenschutztechniker, Drechsler und Holzspielzeugmacher, Böttcher, Glasveredler, Schilder- und Lichtreklamehersteller, Raumausstatter sowie Orgel- und Harmoniumbauer wieder einführen will“, erklärte Kreishandwerksmeister Frank Michel (Treysa).

Kreishandwerkerschaft

Bei strahlendem Sonnenschein präsentierte sich das Handwerk erneut auf der Ausbildungsbörse in Borken.

Großer Dank geht an alle Aussteller im "Handwerkerdorf", die sich engagierten und den jungen Menschen ihre Berufe durch Mitmachaktionen näherbrachten.

Kreishandwerkerschaft

Die Kreishandwerkerschaft Schwalm-Eder begrüßt die Erleichterungen beim Datenschutz für kleine und mittlere Unternehmen. Mussten Betriebe bisher ab 10 Mitarbeitern einen Datenschutzbeauftragten bestellen, so hat nun der Bundestag im „Zweites Datenschutz-Anpassungs- und Umsetzungsgesetz“ die Regelung geändert. Künftig müssen Betriebe erst ab 20 Mitarbeitern einen Datenschutzbeauftragten bestellen, sagte Jürgen Altenhof, Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Schwalm-Eder.

Partner

Cookies

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Klicken Sie auf „Zustimmen und Fortfahren“, um Cookies zu akzeptieren und direkt zur Website zu navigieren; oder klicken Sie auf „Weitere Informationen“, um in unserer Datenschutzerklärung mehr Details über Cookies zu erfahren.